CVL Christliche Volleyball Liga

CVL Christliche Volleyball Liga in Dresden & Umland



Willkommen

Herzlich willkommen auf der CVL-Internetpräsenz. Ihr findet hier Informationen zu den Spielen in unserer Volleyball-Liga. Die CVL ist ein Angebot für christliche Jugendgruppen, junge Erwachsenenkreise oder Sportvereine in Dresden und dem Umland.


Der erste Spieltag der zwei Mannschaften Volleyfische und Laurentius am 8.10. endete mit einem 3:1 Sieg für die Gastgeber. Bereichert wurde dieser Spieltag durch die zahlreichen Teilnehmer der Gäste und des Gastgebers, so dass in der Halle eine hervorragende Stimmung herrschte. Obwohl die ersten zwei Sätze an die Gastgeber gingen, waren die Spiele ausgeglichen, so dass um jeden Punkt gekämpft wurde. So war es nicht verwunderlich, dass der dritte Satz an die Gäste ging. In einem hart umkämpften vierten Satz konnten die Volleyfische dann doch die Entscheidung erzwingen. Wir bedanken uns bei Laurentius für diesen tollen Spieltag und freuen uns auf ein hoffentlich genauso spannendes Rückspiel.


— am 26. Oktober 2014, 9:35 Uhr

Am Montag den 18.10. empfingen wir die Sportfreunde aus Ottendorf-Okrilla zu unserem ersten Heimspiel der Saison, sowie zum ersten Pflichtspiel an unserer neuen Trainingsstätte. Verwundert stellten wir fest, dass die Gäste bereits schon in großer Zahl vor der Halle warteten, als von unserer Seite die ersten Spielwilligen eintrafen, die natürlich keinen Hallenschlüssel hatten. Nachdem man sich also noch ein paar Minuten lang vor der Halle munter unterhalten hatte, während man auf den Schlüsselbevollmächtigten wartete, erschien dieser dann auch und wir konnten uns auf das Spiel einstimmen. Nachdem wir im ersten Spiel gegen die Volleyfische mit 3:1 verloren hatten, hieß es für uns nun natürlich alles geben, zumal unsere Gegner mit einem Sieg im Rücken angereist waren.

Wir stellten jedoch schnell fest, dass deren Sieg im ersten Spiel nicht unbegründet war und so veloren wir im ersten Satz 18:25. Auch nach dem ersten Seitenwechsel konnten wir nicht mehr als 18 Punkte erringen und so gerieten wir mit zwei Sätzen gegen die JGler in Rückstand. Davon ließen wir uns aber nicht abschrecken und so schafften wir es im dritten Satz das Ruder herumzureißen und konnten so unsererseits einen Satz mit 25:18 Punkten für uns entscheiden. Mit dem erklärten Ziel zumindest einen Punkt zu Hause zu behalten gingen wir in den vierten Satz. Jedoch kamen die Gäste deutlich besser in diesen hinein und konnten sich schnell einen Vorsprung von 5 Punkten erspielen und hatten beim Stand von 24:19 die erste Möglichkeit das Spiel für sich zu entscheiden. Aber wir nahmen noch mal alle unsere Kraftreserven zusammen und erkämpften uns den Ausgleich. Allein es nutzte nichts, nach dem 24:24 errang die JG Ottendorf-Okrilla die entscheidenden zwei Punkte und machte somit den Sack zu. Endstand nach Sätzen: 1:3, leider kein Heimsieg für uns, aber ein verdienter Erfolg für die angereisten Volleyballfreunde aus dem Dresdner Umland.

Nach dem Spiel ging es für uns dann frohen Mutes nach Hause, zwar konnten wir erneut keinen Punkt erringen, aber es hat allen Spaß gemacht und das ist für uns das Wichtigste.

verfasst von Felix Stüber


— am 24. Oktober 2014, 22:35 Uhr

Manche Gegner fragen uns: "Wie geht das, dass man in einer Teamgemeinschaft vers. Teams spielt, die sich nicht kennen?" Für manchen Enthusiast ist das unvorstellbar. Doch als Spieler der beiden Mannschaften Megahertz und FeG Goldenes Lamm, treten wir dieses Jahr gemeinsam in der Liga an, um nicht nur Trainingsspiele, sondern herausfordernde sportliche Duelle erleben zu können. Dabei wohlwissend nicht Meister zu werden. Für sich genommen wäre jedes Team zu klein, nicht schlagkräftig genug und würde somit keine Spielchance haben. Doch gemeinsam haben wir ne Chance. Man sagt ja auch "Ein Seil aus drei Schnüren reißt nicht so schnell" (Die Bibel: Pred. 4,12) Megahertz hat diese Erfahrung schon letztes Jahr machen können und mit Black-Orange viele schöne Spiele erlebt.

Doch wie siehts in der Praxis aus?
Megahertz/FeG vs EC Dresden - 0:3, (20:25 | 17: 25 | 13:25)
Das erste Ergebnis der Spielgemeinschaft fuhr noch keine Tabellenpunkte ein, hhm. 50 kleine Punkte hamsterten wir, och. Doch ein Keim der Hoffnung sprießt hervor, aah: Die Herausforderung, die sportliche Reibung, die gemeinsame Zusammenarbeit motiviert, inspiriert und bringt Leistungen beim einzelnen Spieler hervor, die sie bisher weniger im Training gezeigt hatten. Starke Aufschlagserien unsererseits im ersten Satz. Alex streckt sich länger und länger, um den Ball noch zu erfliegen. Antje ist flinker denn je, um für das Zuspiel unter den Ball zu kommen. Und die schlanken Jungs machen sich breite und breiter, um die Blockwand zu errichten. Nur die Angriffe waren nicht konsequent und letztlich ausschlaggebend für die Niederlage. So konnten wir zwar uns und unsere jüngste Spielerin im Wettbewerb testen, aber für ein vierten Satz im Punktspiel reichte es nicht. Für diesen blieb aber die Zeit im freundschaftlichen Nachhinein.


— am 22. Oktober 2014, 11:42 Uhr

Black Orange (8)
Volleyfische (5)
Laurentius (3)
Die Löwen (1)
Megahertz (1)
Blockbuster (0)
30. November 2022
Megahertz
Blockbuster
29. November 2022
Black Orange
Volleyfische
3 : 0
28. November 2022
Laurentius
Die Löwen
19. November 2022
Blockbuster
Die Löwen
5. Dezember 2022
Laurentius vs. Black Orange
10. Dezember 2022
Die Löwen vs. Megahertz
17. Dezember 2022
Volleyfische vs. Blockbuster